Mobilität in ländlichen Räumen – AutomotiveNet MV

Projekte

Smarte Mobilität in ländlichen Räumen

Die Mobilität in der Stadt und auf dem Land steht in den kommenden Jahren vor entscheidenden Umbrüchen. Die ländlichen Räume machen einen wesentlichen Teil der Schönheit und der Faszination von Mecklenburg-Vorpommern aus. Für unser relativ dünn besiedeltes Bundesland stehen sie im zusätzlichen Fokus, da sie die Mobilität für Bürger und Wirtschaft vor besondere Herausforderungen stellt.

Mit dem vom Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung geförderten Projekt „Smarte „Mobilität in ländlichen Räumen“ hat sich der automotive-mv e. V. zum Ziel gesetzt, in einer strukturschwachen ländlichen Region Mecklenburg-Vorpommerns Mobilitätskonzepte bereitzustellen, die die aktuellen technologischen Entwicklungen für eine klimafreundliche, ressourcenschonende und sichere Mobilität aufgreifen sowie die zu erwartenden Mobilitätsbedürfnisse der Bevölkerung und der Wirtschaft abbilden. Dabei sind die mit dem digitalen Strukturwandel einhergehenden technologischen Innovationen (E-Mobilität, Konnektivität, Automatisiertes Fahren, digitale Kundenkommunikation u. a.) ebenso zu berücksichtigen wie maßgebliche sozioökonomische und soziokulturelle Aspekte der Mobilität.

Verantwortliche Projektleiterin im automotive-mv e. V. für dieses Projekt ist Frau Fabienne Lüth.

Über den laufenden Projektfortschritt werden wir Sie hier informieren.