2024 – automotive-mv e.V.

2024-02-01

Führungskräfte aus dem automotive-mv e.V. diskutieren über die Herausforderungen in der Mitarbeitermotivation

Motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – eines der zentralen Ziele erfolgreichen Führungshandelns! Auch im automotive-mv e.V. ist diese Thematik ein Dauerbrenner. Aber die 17 Teilnehmenden aus 7 Mitgliedsbetrieben unseres Netzwerkes, die sich am 01. Februar im Cafe ‚Lichtblick‘ getroffen haben, waren sich schon in der Vorstellungsrunde einig: Die Herausforderungen im Bereich der Mitarbeitermotivation nehmen zu. Auch die großen Krisen in den vergangenen drei Jahren und die damit verbundenen Umbrüche in der Arbeitswelt haben offensichtlich den Blick unserer Mitarbeitenden auf ihre Arbeit verändert.
Die angeregte Diskussion sowie die kurzweilige fachliche Moderation von Dr. Vitera von der Universität Greifswald sowie die fallorientierte Methodik wurden gelobt. Der einhellige Wunsch: Weitere Aktivitäten zur Thematik müssen folgen, zum einen um das Grundlagenverständnis rund um die Motivation zu vertiefen, aber auch um sich zu Lösungsansätzen und ‚Werkzeugkästen‘ für das Führungs-Tagesgeschäft auszutauschen. Vielen Dank an unseren Gastgeber, dem Cafe ‚Lichtblick‘ in der Greifswalder Innenstadt für eine ‚motivierende‘ Lokation und die sehr gute Organisation. Einen kurzen Veranstaltungsbericht finden Sie hier: Medieninfo_Mitarbeitermotivation_20240201
Haben Sie noch Fragen? Wir freuen uns auch auf Ihre Anregungen für weitere Aktivitäten. Die Projektgruppe AutoTrans-MV um Dr. Andreas Vietinghoff (a.vietinghoff@refa-mv.de), Johannes Wagner (j.wagner@refa-mv.de) und Janina Sund (j.sund@refa-mv.de) stehen Ihnen gerne zur Verfügung.


2024-01-25

Produktions- und IT-Experten diskutieren über Chancen und Herausforderungen der Datennutzung in der Produktion

Digitalisierung ist kein Selbstzweck. Insbesondere in der Produktion muss der Einsatz digitaler Technologien dazu beitragen, dass die Prozesse effizient und resilient gesteuert, Störungen und Unterbrechungen vermieden sowie höchste Qualitätsanforderungen gesichert werden können. Dafür sind die Erfassung, Analyse und transparente Aufbereitung von Daten aus unterschiedlichen Quellen unerlässlich.

15 Teilnehmer aus sieben Mitgliedsunternehmen des Automotive-Netzwerkes folgten der Einladung des automotive-mv e.V. und seiner AutoTrans-MV Projektpartner am 25.01. in Fraunhofer IGP nach Rostock, um über die Möglichkeiten einer wirkungsvollen Nutzung von Betriebsdaten in Produktionsumgebungen zu diskutieren.

Ein großes Dankeschön an unseren Gastgeber, das Fraunhofer IGP und an Herrn Dr. Jagusch für eine informative, kurzweilige und inspirierende Veranstaltung. Vielen Dank auch für die Betreuung und Bewirtung durch unseren Gastgeber während des dreieinhalbstündigen Workshops. Einen kurzen Veranstaltungsbericht finden Sie hier: Medieninfo DatenProduktion 25.01.2024.

Haben Sie noch Fragen? Die Projektgruppe AutoTrans-MV um Dr. Andreas Vietinghoff (a.vietinghoff@refa-mv.de), Johannes Wagner (j.wagner@refa-mv.de) und Janina Sund (j.sund@refa-mv.de) stehen Ihnen gerne zur Verfügung.